Das Projekt „ Kreative Biographie Werkstatt – eine Begegnung zwischen NS-Überlebenden und Schüler/innen“

In diesem Projektkurs (Zeitplan) arbeiten Überlebende der NS-Verfolgung mit unseren Schülerinnen und Schülern zusammen. Unter Anleitung einer Journalistin werden Interviews geführt, dokumentiert und zu journalistischen Texten verarbeitet. So werden neben den Inhalten und Techniken der Dokumentation auch die Erfahrungen, die beide Generationen miteinander machen, reflektiert und verarbeitet.

Mit Hilfe einer Theaterpädagogin werden diese Ergebnisse in einer szenischen Lesung mit den eigenen Texten am 20.6.2018 im Medio öffentlich präsentiert. Ausgewählte Texte, sowie die von den Jugendlichen verfassten Kurzbiografien der Überlebenden werden zudem in einem Buch veröffentlicht.

Der Projektkurs findet in Kooperation mit dem Bundesverband Information und Beratung für NS Verfolgte e.V. statt und wird u.a. von der Aktion Mensch finanziell unterstützt.