Biologie

Einführung

Die Fachschaft Biologie informiert Sie, liebe Eltern und Interessierte, über einige Besonderheiten im Fach Biologie an der Gesamtschule Bergheim. Es werden verschiedene Ausflüge, praktische Untersuchungen (Exkursionen) und Projekte in den unterschiedlichen Jahrgangsstufen kurz vorgestellt und erläutert. Hierbei arbeiten wir mit diversen Kooperationspartnern zusammen.

Birkenprojekt

Im Rahmen des Unterrichtsthemas „Pflanzen im Jahresverlauf“ im Fach Biologie beobachten die Schülerinnen und Schüler Gruppen verschiedene Birken auf unserem Schulgelände bzw. in der direkten Schulumgebung. Täglich gehen die Schülerinnen und Schüler zum Standort „ihrer“ Birke und protokollieren den Zustand der Zweige bzw. Knospen um Veränderungen an Blattknospen kennenzulernen und festzustellen. Zielsetzung ist das Heranführen an das wissenschaftliche Forschen, insbesondere das systematische Beobachten und Protokollieren naturwissenschaftlicher Vorgänge.

Exkursion in den Zoo Köln SII

Im Rahmen des Themenbereichs Humanevolution und Primaten in der Jahrgangsstufe 13 (Q2) lernen die Schülerinnen und Schüler anhand von konkreten Beobachtungsaufgaben zu Verhalten und Körperbau bestimmter Affenarten die Grenzen und Möglichkeiten einer Stammbaumerstellung auf der Grundlage reiner Beobachtungen kennen. Die Projektion auf den Stammbusch des Menschen soll vorbereitet oder – je nach Unterrichtsstand – reflektiert werden. Sie lernen zudem wie wichtig eine präzise Dokumentation von Beobachtungsergebnissen für die Weiterarbeit mit diesen Ergebnissen ist.

Exkursion in den Zoo SI

In Jg. 5 besuchen die SuS zum Thema „Anpassungen von Säugetieren an ihren Lebensraum“ im Fach Biologie den Kölner Zoo. In Kleingruppen beobachten die SuS anhand von Beobachtungsaufgaben spezifische Merkmale verschiedener Säugetierarten und werten ihre Ergebnisse im Unterricht aus.

Exkursion in ein Genetik SII

Die Schülerinnen und Schüler in der Klasse 12/Q1 fahren in ein gentechnisches Labor. Es stehen drei Möglichkeiten zur Verfügung: das Forschungszentrum Jülich, Bayer in Leverkusen und Biolab in Frechen. Dort führen Sie genetische Experimente durch, die die Schülerinnen und Schüler ansonsten nur auf einer sehr theoretischen Ebene im Unterricht kennenlernen würden. Aufrund der dafür notwendigen technischen Ausstattung können diese Versuche nicht in der Schule durchgeführt werden.

Bei den Experimenten arbeiten die Schülerinnen und Schüler einen klar vorstrukturierten Ablaufplan durch, bei dem sie Teile des Bakteriums extrahieren (Plasmid), gentechnisch verändern (Einbau von DNA mittels eines Vektors) und anschließend mit Hilfe zweier Methoden untersuchen (Restriktion und Gelelektrophorese). Dabei arbeiten Sie mit Standardwerkzeugen im mikrobiologischen Maßstab (zB.: Eppendorfer Pipetten).

Jahrgangsübergreifendes Arbeiten: Erftexkursion in Klasse 8 und 12

Im Rahmen des Themenbereiches „aquatische Ökosysteme“ lernen die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 12 praktische Methoden der Gewässeruntersuchung und der Gewässergüteklassifizierung kennen. Dies geschieht im Rahmen einer Exkursion an der kleinen Erft (Nebenfluss der Erft, die durch Bergheim fließt). Unterstützt wird die Gesamtschule Bergheim hierbei vom Erftverband, welcher speziell aus gebildetes Personal bereitstellt. Die so ausgebildeten Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses der Q1 (Jg. 12) geben anschließend ihr so erworbenes professionelles Wissen an die Schülerinnen und Schüler des achten Jahrganges weiter, indem sie die Exkursion eigenverantwortlich mit den Schülerinnen und Schülern durchführen.