Sozialpädagogisches Praktikum

Seit Frühjahr 2007 wird ein pädagogisches Grundpraktikum für die Oberstufe angeboten. Das Zertifikat bescheinigt die persönlich geleistete Arbeit und ist als 3-monatiges Vorpraktikum an den Fachhochschulen in NRW anerkannt. Das Projekt ist ein wesentliches Element unseres
GUT DRAUF-Konzeptes. 
Die Idee lautet: Jugendliche motivieren Jüngere zu aktiver Freizeitgestaltung.

Seit Frühjahr 2007 wird ein pädagogisches Grundpraktikum für die Oberstufe angeboten. Das Zertifikat bescheinigt die persönlich geleistete Arbeit und ist als 3-monatiges Vorpraktikum an den Fachhochschulen in NRW anerkannt. Das Projekt ist ein wesentliches Element unseres GUT DRAUF-Konzeptes.

Die Idee lautet: Jugendliche motivieren Jüngere zu aktiver Freizeitgestaltung.

Seit Beginn des ersten Halbjahres 2020/21 leiten folgende Schüler*innen aus des dem 12. Jahrgang selbständig eine AG im 6. Jahrgang:

Ballsport-AG: Mert und Fabian,  Lauf-AG: Finn Luca und Max, Tanz-AG: Sina und Denise, Entspannungs-AG: Pia und Theresa, Band-AG: Amina und Oliver, Kreativ-AG: Lena und Larissa; Bastel- & Upcycling-AG: Anna und Maurice

Somit sind die Angebote auch im diesem Schuljahr wieder sehr vielseitig, so dass für jede/n 6.Klässler*in etwas dabei ist, das ihr/ihm Spass macht und einen guten Ausgleich zum Schulalltag bietet.

Organisation und Ausbildung: Seit dem Schuljahr 2011 wird zusätzlich zum Sozialpraktikum das Fach Pädagogik als Grundkurs für die Jahrgänge 11-13 angeboten. Hier werden theoretische Kenntnisse vermittelt, welche in der Praxis mit den 6.Klässer*innen von Relevanz sind. Jede/r Schüler*in, die/der am Sozialpraktikum teilnimmt, wählt schon ab Beginn des 11. Jahrgangs dieses Fach als Projektkurs für den 12. Jahrgang anstelle eines anderen Faches.
Außerdem erhalten die Jugendlichen im 2. Halbjahr des 11. Jahrgangs zwei Wochenendschulungen zusätzlich zum normalen Unterricht. Inhalte sind Rollentheorien und ein Verständnis der Verantwortung und Aufgaben als Sozialpraktikant*in, Gruppendynamik, Kennenlern- und Gruppenspiele,  Elemente der AG-Stunden-Planung, Aufsichtspflicht und rechtliche Grundlagen sowie beispielhafte Einblicke in das soziale Arbeitsfeld der Jugendarbeit. Alle Sozialpraktikanten müssen ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen sowie an einem 1.Hilfekurs teilgenommen haben.
Außerdem absolvieren alle Sozialpraktikanten ein einwöchiges Praktikum in einem Grundschulprojekt unserer Partners Circus Soluna am Ende der 11. Klasse. Hier helfen sie beim Zeltauf- und abbau, leiten mit den Grundlehrer*innen Zirkus-Workshops und helfen bei der Planung und Gestaltung der Zirkusvorstellung für Eltern, Verwandte und Freunde der Grundschüler*innen. Das alles bereitet auf ihr eigenes Zirkusprojekt an unserer Schule im 6. Jahrgang vor.

Ziele/Inhalte: Entwickelt werden Teamkompetenzen sowie Selbstständigkeit, pädagogisches Basiswissen wird angewendet in praktischen Erfahrungen und die Übernahme von Verantwortung wird erprobt und weiterentwickelt. Das Sozialpraktikum ist eine Bereicherung für die Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen.  Jede/r Sozialpraktikant*in leitet im Team eine eigene AG pro Halbjahr und gestaltet als Trainer*in die Workshops und die Aufführungen in unserer Zirkuswoche. Es entsteht eine intensive Verzahnung von Theorie und Praxis in der pädagogischen Arbeit. Jede/r Sozialpraktikant*in  erfährt sofort im eigenen Tun, wie schwer oder leicht die gelernten Ansätze in der eigenen Praxis anzuwenden sind und wie sie wirken.Praxiseinstieg: In den letzten beiden Schulwochen vor den Sommerferien werden selbstentwickelte Aktionen für den 5. Jahrgang von der Gruppe geplant und durchgeführt. Während der Praktikumszeit unterstützen die Sozialpraktikanten außerdem, wie bereits erwähnt, in Kleingruppen eine Woche die Zirkusprojekte oder -Camps anderer Schulen in verschiedenen Städten in ganz Deutschland. Diese Zeit ist sehr intensiv, aufregend und ist auch mit der Übernachtung und Selbstverpflegung  und -organisation vor Ort verbunden. Hier erleben die Sozialpraktikanten das Zirkusleben, sie erarbeiten und entwickeln und vertiefen Kompetenzen und Fähigkeiten, die sie dann an die Schüler*innen des 6. Jahrgangs der Gesamtschule Bergheim weitergeben.
Zum Abschluss der Praktikumszeit werden die AG-Angebote für das kommende Schuljahr gemeinsam geplant. Im 12. Jahrgang bieten dann alle Jugendlichen im Team eine AG für Kinder des 6.Jahrgangs an.
Die eigenständige Betreuung der Zirkuswoche in unserer Schule durch das Team der Sozialpraktikanten ist dann Höhepunkt des Praktikums. Alle Sozialpraktikanten erhalten von den Zirkuspädagog*innen des Circus Soluna eine umfangreiche Trainerakademie in Zirkuspädagogik gemeinsam mit den Klassenlehrer*innen des 6. Jahrgangs, die ihre gleichberechtigten Partner*innen in diesem Projekt sind. Hier können sie ihre Kenntnisse aus der Praktikumswoche vertiefen. Die Projektwoche  an unserer Schule findet vor den Herbstferien statt. Hier der Bericht aus 2015.

Die eigenständige Betreuung der Zirkuswoche in unserer Schule durch das Team der Sozialpraktikanten ist dann Höhepunkt des Praktikums. 

Die Projektwoche findet vor den Herbstferien im 12. Jahrgang statt. Hier der Bericht aus 2015.

Ausgehend von diesem Konzept sollen die Jugendlichen nach weiteren Erprobungsfeldern suchen, denn Eigeninitiative ist eines der wichtigsten Lernziele für dieses Jahr. Wer sich für dieses Projekt entscheidet, sollte neugierig auf sich selbst und auf andere sein, gern Verantwortung übernehmen und kreativ sein, selbstständig sein und im Team arbeiten können! Man muss sich auch darüber bewusst sein, dass es, neben den vielen erlebnisreichen Erfahrungen, auch eine arbeitsintensive und zeitliche Mehrbelastung über den normalen Schulalltag hinaus bedeutet. Denn schließlich werden hinterher drei Monate Praxiszeit bescheinigt.
Unser ehemaliger Sozialarbeiter Georg Husemann konzipierte und leitete das Projekt in Kooperation mit dem Schulzirkus Circus Soluna von 2007 bis 2012. Nachdem Christa Simon die Arbeit bis 2012 fortführte, betreuen nun die Pädagogiklehrerinnen  Christina Dite, Claudia Krisam und Johanna Rohmann das Projekt. Die erfolgreiche Kooperation mit dem Circus Soluna besteht seit der Gründungszeit und die Gestaltung des Zirkusprojektes im Rahmen des Sozialpraktikums ist NRW-weit ein einzigartig.


Rezepttideen

Während der Coronazeit haben sich die Sozialpraktikanten ein paar Dinge für die Jüngeren einfallen lassen - viel Spaß beim Anschauen und Ausprobieren...

Brownies backen

Brownies.jpg

Cupcakes

Cupcakes.jpg


Links: