Zeitzeugen 2022/2023

Kooperation mit der Bergheimat

Der Zeitzeugenkurs Q1 wird sich in den nächsten Monaten mit dem Thema "Eine neue Heimat in Bergheim?" beschäftigen. Für dieses Projekt ist eine Kooperation dem Stadtmuseum Bergheimat gelungen. Frau Machuj steht uns mit ihrem großen Wissen zur Bergheimer Stadtgeschichte und ihren vielen Kontakten zur Seite. Auch das Stadtarchiv unterstützt uns.

Die Zusammenarbeit begann mit einer interessanten Führung im Museum, in der die Schüler*innen vieles über die Bergheimer Stadtgeschichte erfuhren. Einige Schüler*innen waren besonders begeistert über "sidefacts" aus den 60ern wie die Modellautos  oder über die Tatsache, dass Orange schon  sehr in Mode war. 

Die zweite Exkursion führte uns ins  Bergheimer Stadtarchiv. Nach einer allgemeinen Einführung ins Archiv zeigte uns die Archivarin Frau Delbach Quellen, die für unsere Fragestellung relevant sind:  Meldekarten von Zwangsarbeiter*innen, die in den Bergheimer Industriebetrieben im Zweiten Weltkrieg arbeiten mussten und eine sehr lange Liste von Vertriebenen, die von 1946-1960 in Bergheim eine neuen Heimat fanden. In einigen Bildheften zur Quadrath-Ichendorfer Geschichte fanden wir  Fotos zu den "Gastarbeitern", die in der Glashütte arbeiteten.

Wir sind sehr gespannt, welche Lebensgeschichten uns in den nächsten Monaten erzählt werden.

Zeitzeugenkurs Q1 Aml